Große Romantik am See

Die Philosophie des Woerthersee Classic Festivals ist wohl einzigartig: Fünf weltberühmte Komponisten, aufgewachsen in der k.u.k. Monarchie, lebten und arbeiteten an diesem wunderschönen See: Gustav Mahler aus Iglau (heute: Jihlava), Alban Berg und Anton von Webern aus Wien, der Wahlwiener Johannes Brahms aus Hamburg und Hugo Wolf aus Windischgrätz (heute: Slovenj Gradec). Alle liebten den See und das Land Kärnten. Seit dem Jahr 2002 werden die schönsten Werke dieser Komponisten zur Freude des Publikums eine Juni-Woche lang aufgeführt.

Um dem Festival eine größere Bandbreite zu ermöglichen, wurde durch den Anreiz der Schattenbilder von Otto Böhler – konkret der Ankunft Brahms´ im Himmel – ein breiteres Spektrum an Komponisten ins Leben gerufen. Wichtig ist hierbei ein Gleichgewicht zwischen klassischen Kompositionen, Auftragswerken für das Festival und gleichzeitig spezifische, auf Kärntner Künstler bezogene Ehrungen zu kreieren.

Highlights 2017

Alexei Kornienko, Philharmonisches Orchester Györ
Download
Angela Cholakian und Franz Hummel
Download
Applaus im Mozartsaal
Download
Eduard & Johannes Kutrowatz
Download
Elena Denisova, Tao Fan, Internationale Donauphilharmonie
Download
Wilhelm Sinkovicz zu Franz Hummel
Download

Highlight 2018

09.06.2018: Composer in residence
Metropolit HILARION ALFEYEV

Feierlicher Anlass


Am 24. April 1518 schenkte Kaiser Maximilian die Stadt Klagenfurt, samt Burg und Bürgerschaft, den ansässigen Landständen.

Mit dem Metropoliten Hilarion Alfeyev und seiner Komposition "St. Mathew Passion", eine österreichische Erstaufführung, ist es der Festivalleitung gelungen, einen außergewöhnlichen Komponisten für das Wörthersee Classics Festival zu gewinnen. Sein kompositorisches Schaffen lässt deutliche Verbindungen von Spuren der frühromantisch westlichen Musik sowie Elemente von russisch liturgischen Chorgesängen erkennen.

Anlässlich der 500-Jahr-Feier im kommenden Jahr ist das Abschlusskonzert, am  9. Juni 2018, im Rahmen des

17. Wörthersee Classics Festivals, der Stadt Klagenfurt gewidmet.

Ein feierlicher Anlass, würdige Musik in unser Land zu bringen.


Österreichische Uraufführung:

„Matheus Passion“ von Metropolit Hilarion Alfeyev

Ausführende:
Konzertchor der Dommusik Klagenfurt
(Einstudierung - Thomas Wasserfaller)

Gustav Mahler Ensemble

Großer Saal des Konzerthauses / Klagenfurt am Wörthersee
Beginn: 19.30
Samstag, 9.06.2018

Metropolit Hilarion Alfeyev mit Intendantin Elena Denisova

06. - 09. Juni 2018: Programm ab Februar online